Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

Patienteninformationen

Was ist das MVZ?

Ein MVZ ist eine neue Form der Gemeinschaftspraxis. Hier können gesetzlich und privat versicherte Patienten von Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachrichtungen behandelt werden. Medizinische Versorgungszentren sind also großen Gemeinschaftspraxen sehr ähnlich, allerdings mit dem Angebot verschiedener Fachgruppen unter einem Dach.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum Fulda als unsere Muttergesellschaft gewährleistet Medizin auf hohem Niveau, eine gute interdisziplinäre und integrative Zusammenarbeit, sowie die kontinuierliche Fortbildung. Bei einem hohen Grad an fachlicher Weisungsunabhängigkeit haben wir hohe qualitative Ansprüche an unsere Arbeit.

Was brauche ich zur Behandlung?

Als gesetzlich Versicherter benötigen Sie - wie in jeder anderen Arztpraxis auch - Ihre elekronische Gesundheitskarte oder einen Behandlungsschein Ihrer Krankenkasse bzw. des Kostenträgers (z. B. Heilfürsorge Bundespolizei, Bundeswehr, Sozialamt, etc.). Eine Überweisung ist nur dann zwingend erforderlich, wenn Sie einen Fachbereich aufsuchen möchten, der nur auf Überweisung tätig werden darf (so z. B. Nuklearmedizin, Strahlentherapie oder Radiologie). Eine Überweisung von einem anderen Arzt (Haus- oder Facharzt) ist grundsätzlich möglich. Die Überweisung muss auf das Fachgebiet eines unserer Ärzte ausgestellt sein.

Kann ich vom MVZ eine Überweisung an andere Ärzte erhalten?

Die Ärztinnen und Ärzte im MVZ sind berechtigt, Ihnen auch Überweisungen zu anderen Fachgebieten auszustellen.

Wie hängt das MVZ mit dem Klinikum Fulda zusammen?

Das MVZ Osthessen GmbH ist eine Einrichtung der Klinikum Fulda gAG als Hauptgesellschafter. Weitere Gesellschafter sind Dr. Eitel und Frau Dr. Schildmann. Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte erbringen ihre ärztlichen Leistungen in engem fachlichen und räumlichen Kontakt mit dem Klinikum Fulda. Der enge Kontakt stellt nicht nur ständige Weiterbildung unserer Ärztinnen und Ärzte sicher, er ermöglicht auch, Ihren Fall mit Ärztinnen und Ärzten des Klinikums zu besprechen und, sofern Sie dies wünschen, Befunde mit dem Klinikum Fulda auszutauschen. Dadurch wird eine enge und fast nahtlose Betreuung für Sie ermöglicht.

Muss ich alle Behandlungen durch das MVZ durchführen lassen?

Nein, Sie haben die freie Arztwahl. Wenn Sie beispielsweise durch den Gynäkologen im MVZ behandelt werden, müssen Sie nicht, bei entsprechender Notwendigkeit, zu dem HNO-Arzt im MVZ gehen. Sie können jederzeit auch einen anderen HNO-Arzt aufsuchen, falls dies notwendig ist.

Habe ich weitere Fragen?

Sofern Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihre behandelnde Ärztin, Ihren behandelnden Arzt oder an die Arzthelferinnen.

Schnell & direkt