Kopfbild
Seite per E-Mail versenden
Ihr Name:
E-Mail-Adresse des Empfängers:

Das Onkologikum

Die Betreuung von Menschen mit einer Krebserkrankung ist eine interdisziplinäre Aufgabe die das Zusammenspiel unterschiedlicher Fachbereiche erfordert.

Alle Patienten der onkologischen Abteilungen im Klinikum Fulda und dem MVZ Osthessen werden durch immer den gleichen ärztlichen Ansprechpartner ambulant und stationär betreut und durch die unterschiedlichen Sektoren des Gesundheitssystems begleitet. Auf diese Weise entsteht eine intensive Arzt-Patienten-Beziehung die den Patienten Halt in der schwierigen Situation gibt.

Ambulant wird die Versorgung krebskranker Menschen im Onkologikum am MVZ Osthessen durch Fachärzte für Onkologie und Hämatologie durchgeführt. Ambulante Systemtherapien werden nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft auf die Erfordernisse der Erkrankung abgestimmt und durch qualifiziertes onkologisches Personal verabreicht. In enger Abstimmung mit dem Hausarzt und weiterer niedergelassener Fachärzte kann so die ambulante wohnortnahe medizinische Versorgung krebskranker Patienten auf höchstem Niveau gewährleistet werden.

Zentrales Medium in der Versorgung von Tumorpatienten bilden die Tumorkonferenzen. In enger Zusammenarbeit der internen und externen Experten verschiedener Fachrichtungen gewährleisten wir eine umfassende Diagnostik sowie einen individuell aufgestellten Therapieplan für jeden Patienten.

Im gesamten Jahr werden Vorträge zu Krebserkrankungen für Ärzte, aber auch für Patientinnen und Patienten angeboten. Ergänzende Kursangebote wie z. B. die Ernährungsberatung oder ein Kosmetikseminar für Patientinnen in einer Systemtherapie helfen den Betroffenen mit Ihrer Erkrankung besser umzugehen

Die psychoonkologische Betreuung betroffener Patientinnen und Patienten sowie die Einbindung des onkologischen Zentrums in das Palliativnetz Osthessen ergänzen das interdisziplinäre Ärzteteam bei der Versorgung von Menschen mit Krebserkrankungen.

Schnell & direkt